Ärzte Zeitung, 02.06.2016

Bewegungstherapie bei Krebs

Thema im Juni

BERLIN. Eine Studie unter der Leitung von Professor Karen Steindorf am Universitätsklinikum Heidelberg, hat ergeben, dass Brustkrebspatientinnen, die eine Strahlentherapie erhalten haben und sich sportlich betätigten, signifikant weniger unter Fatigue litten, als Patientinnen, die nur Entspannungsübungen machten, heißt es in einer Mitteilung des ONKO-Internetportals. Bislang gebe es kaum Möglichkeiten, Fatigue wirkungsvoll zu behandeln. Doch nicht jede Art von körperlicher Aktivität ist für jeden Krebspatienten angemessen. Welche Art von Bewegung die richtige ist und weitere Infos zum Thema Krebs und Sport behandelt das aktuelle Monatsthema des Onko-Internetportals. (eb)

Mehr Infos zum Monatsthema gibt es auf www.krebsgesellschaft.de/thema_juni2016

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »