Ärzte Zeitung, 07.04.2011

Mit süßen Früchten gegen Ösophagus-Ca?

ORLANDO (otc). Gefriergetrocknete Erdbeeren können der Entwicklung eines Ösophagus-Karzinoms vorbeugen. Das legen zumindest die Ergebnisse einer chinesischen Studie nahe, die jetzt beim Kongress der American Association for Cancer Research (AACR) in Orlando vorgestellt wurden.

Dr. Tong Chen und seine Kollegen hatten 36 Patienten mit präkanzerösen Läsionen im Ösophagus in die Studie aufgenommen.

Jeder Patient bekam - aufgrund positiver Ergebnisse mit Ratten aus früheren Studien - täglich ein halbes Jahr lang 60 Gramm gefriergetrocknete Erdbeeren zu essen. Am Ende der Studie waren bei 29 Patienten die Läsionen im Ösophagus weniger präkanzerös.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Von der Party in die Notaufnahme

Nach reichlichem Genuss von Energy-Drinks entwickelt ein junger Patient einen Infarkt. Die Diagnostik zeigt einen überraschenden Befund - und wirft zusätzlich Fragen auf. mehr »

Webbasierter Arzneiplan bindet Pflege ein

Der schnelle Austausch zwischen Ärzten, Pflegern und Apotheken kann die Qualität der Arzneitherapie um 25 Prozent verbessern. Das zeigt das Projekt InTherAKT aus Münster. mehr »

Kleine Blutungen sind kein Grund, die Antikoagulation abzusetzen

Unter oraler Antikoagulation haben Patienten häufig Nasenbluten und andere kleinere Blutungen. Bedenklich sind solche lästigen Zwischenfälle aber nicht, bestätigt eine Registerstudie. mehr »