Ärzte Zeitung, 28.01.2008

In Spezialkursen üben Kollegen das Endoskopieren unter Anleitung

Übungsphantome ermöglichen Untersuchungen unter nahezu echten Bedingungen

LUDWIGSHAFEN (gwa). "Aus der Praxis für die Praxis" ist das Motto der ENDOAkademie und der angebotenen Endoskopie-Kurse. Teilnehmer lernen unter kompetenter Anleitung von erfahrenen Endoskopikern Basiswissen und Kniffe für gastrointestinale Endoskopien. So konnten 18 Teilnehmer beim Kurs in Mainz am 16. Januar das Koloskopieren üben.

Bei den Kursen der ENDOAkademie üben die Teilnehmer unter Anleitung von Spezialisten etwa das Koloskopieren an einem Phantom.

Foto: ENDOAkademie

Das Konzept der ENDOAkademie ist modular aufgebaut mit Basis- und Spezialkursen. Schwerpunkt sind die praktischen Übungen an Phantomen. So können die Teilnehmer die Abläufe von Endoskopien unter nahezu echten Bedingungen lernen. Erfahrene Gastroenterologen leiten die praxisorientierten Übungseinheiten. Kleine Teilnehmerzahlen (um 16 Personen) ermöglichen ein intensives Feedback von den Übungsleitern.

Die Kurse werden an mehreren Zentren in Süddeutschland veranstaltet. Sie sind von den zuständigen Ärztekammern zertifiziert.

Der nächste Kurs zum Thema Interventionen bei Blutungen findet am 18. April in Tübingen statt. Weitere Kurse sind geplant am 5. und 6. Juni in Homburg/Saar: Kolokopie-Basiskurs; am 23. Oktober in Bad Kreuznach: Kurs bei der GARPS-Tagung; am 14. November in Frankfurt am Main: Gastroskopie-Basiskurs.

Infos und Anmeldung bei: Gaby Kneissler, Tel.: 06 21 / 503 41 - 11, Fax: - 12, E-Mail: endoakademie@gmx.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Stress in der Arbeit, Demenz als Rentner?

Wer sich im Berufsleben sehr gestresst fühlt, baut als Rentner schneller geistig ab. Liegt das tatsächlich an den Arbeitsbedingungen? Forscher sind dieser Frage jetzt nachgegangen. mehr »

Weg mit dem Heilpraktikerberuf!

Die Abschaffung des Heilpraktikerberufes steht im Fokus eines aktuell publizierten Memorandums. Aufgestellt hat die Forderung der neu gegründete "Münsteraner Kreis" um die Medizinethikerin Prof. Bettina Schöne-Seifert. mehr »

Klinikärzte mahnen Diabetes-Screening an

Patienten mit Diabetes müssen länger im Krankenhaus bleiben und haben ein erhöhtes Risiko für Komplikationen. Tübinger Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass ein Diabetes-Screening für über 50-Jährige sinnvoll ist. mehr »