Ärzte Zeitung, 26.08.2010

Das Motto bei Reflux: "Weniger Gewicht, weniger Symptome"

NEW ORLEANS (otc). Bei Patienten mit Reflux (GERD) heißt das Motto "Weniger Gewicht, weniger Symptome". Das bestätigt eine Studie mit 179 Patienten, bei denen eine Gewichtsabnahme "dosisabhängig" zu einer Reduktion der Beschwerden führte (DDW 2010; A 937).

Zu Beginn der Studie wogen die Patienten im Mittel 101 kg (BMI: 35,1 kg / m2). Innerhalb von sechs Monaten nahmen sie im Durchschnitt 13 kg ab. Parallel dazu gingen auch die GERD-Symptome zurück - und zwar von ursprünglich 38 auf 17 Prozent (p < 0,001). 66 Prozent hatten keine Symptome mehr. Erreicht wurde die Gewichtsabnahme durch eine reduzierte Kalorienaufnahme von 1200 bis 1500 kcal / Tag und mehr Bewegung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »