Ärzte Zeitung, 23.01.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Labordiagnostik für Neurologen

Ob Liquor- oder Serumdiagnostik, Hirn-, Nerven- und Muskelbiopsien, Antikörper-Bestimmungen oder neurogenetischen Untersuchunge - die Labordiagnostik ist bei vielen neurologischen Erkrankungen unabdingbar. Jetzt liegt ein neues Standardwerk von den Professoren Brigitte Wildemann (Heidelberg), Patrick Oschmann (Gießen) und Hansotto Reiber (Göttingen) zu dieser Thematik vor.

Im ersten Teil werden die Grundlagen der Liquor- und Labordiagnostik geschildert. Der zweite Teil widmet sich den Krankheitsbildern von Autoimmunerkrankungen bis zu Polyneuropathien. Dort wird auch der Stellenwert von Laborbefunden erläutert. Im Anhang beschreiben die Autoren das Vorgehen bei der Liquoranalytik. Das Buch aus der Referenz-Reihe Neurologie (RNN) des Thieme-Verlages richtet sich an Kollegen in der Weiterbildung, eignet sich jedoch auch als Nachschlagewerk für den erfahrenen Facharzt. (ner)

Wildemann, B., Oschmann, P., Reiber, H. (Hrsg.): Neurologische Labordiagnostik, Thieme-Verlag 2006, 296 Seiten, Preis: 79,95 Euro, ISBN 978-3131365910

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »