Ärzte Zeitung, 12.02.2012

Der Trick mit dem Zigaretten-Click

Zigaretten mit Mentholkapseln sind in Japan, den USA und Österreich bereits ein Hit unter jungen Rauchern. Die neue Technologie soll nun auch andere Länder erobern.

Von Ingeborg Bördlein

Der Trick mit dem Zigaretten-Click

Die blaue Mentholkapsel im Zigarettenfilter gibt den neuen Geschmack.

© DKFZ

HEIDELBERG. "Hat es bei Ihnen schon Click gemacht"? So lautet in Österreich Werbung für Zigaretten mit Mentholkapseln der Marke "Lucky Strike Click & Roll".

Mit dieser neuen Technologie erhöhe die Tabakindustrie die Attraktivität ihrer gesundheitsschädlichen Produkte, warnte jüngst Dr. Martina Pötschke-Langer von der Stabsstelle Krebsprävention und Tabakkontrolle am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ).

Zielgruppe seien Jugendliche und Konsumenten unter 35. Zum einen solle damit der Raucheinstieg "schmackhaft" gemacht werden, zum anderen der Reiz am Rauchen durch den selbstbestimmten "Frischekick" erhöht werden.

Strenge Rauch-Geruch wird durch Mentholgeschmack maskiert

Die neue Technik: Die Filter der Zigaretten enthalten Mentholkapseln, die vom Raucher nach Belieben durch Zerdrücken geöffnet werden können. Die mentholhaltige Flüssigkeit wird freigesetzt und beim Rauchen eingeatmet. Durch die Kapseln werde der Zigarettenrauch gekühlt, befeuchtet und seine Schärfe verändert, so die Krebsforscherin auf einer DKFZ-Veranstaltung zum Weltkrebstag in Heidelberg.

Die Folge sei, dass der Konsument tiefer inhaliere. Der strenge Geruch des Rauches und der Zigarettenstummel werde durch den Mentholgeschmack maskiert und damit eine angenehme Sinneserfahrung erzeugt.

Die neue Technologie ermögliche es, nicht nur Menthol, sondern auch viele andere Geschmacks- und Aromastoffe in den Kapseln zu verwenden, so dass die Produktpalette fast beliebig erweitert werden könne.

In den USA, Japan, Österreich oder Italien sind Zigaretten mit den Men tholkaspeln schon seit längerem auf dem Markt und werden von der Industrie mit Slogans wie "Click.Switch.Refresh." oder "Press-Aktivate-Fresh" offensiv beworben.

Große Geschmackspalette

Nach Angaben der Heidelberger Medizinerin Pötschke-Langer belegen Patentschriften der Zigarettenhersteller, dass Zigaretten mit Aromakapseln wohlschmeckender und angenehmer zu rauchen sind. Die Geschmackspalette ist groß und umfasst zum Beispiel. Minze, Schokolade, Zimt, Nelken, Ingwer, Bergamott, Zitrus oder Vanillin.

Während in einigen Ländern wie den USA bestimmte Zusatzstoffe in Tabakprodukten mit spezifischen Geschmacksrichtungen wie Frucht, Kaffee, Nelken oder Gewürzen bereits gesetzlich verboten sind, blieb Menthol weltweit bislang von diesem Verbot ausgenommen.

Pötschke-Langer zufolge ist die Tabakindustrie bestrebt, den Markt dieser Produkte auf ganz Europa und natürlich auch auf Deutschland auszudehnen.

Junge Raucheinsteiger greifen gerne zu Mentholzigaretten

Aus amerikanischen und japanischen Studien wisse man, dass Mentholzigaretten besonders bei jungen Rauchern weit verbreitet seien, junge Raucheinsteiger griffen zu diesen Produkten.

In den Ländern, in denen Zigaretten mit Mentholkapseln bereits angeboten werden, vergrößerten sich die Anteile dieser Produkte nach ihrer Markteinführung rasch.

Somit folgert die Heidelberger Krebsforscherin, dass Zigaretten, die Mentholkapseln enthalten, aller Voraussicht nach zu einer weiteren Verbreitung des gesundheitsgefährdenden Tabakkonsums, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen beitragen.

Sie appellierte an den Gesetzgeber, diese Zusatzstoffe in Zigaretten von vorneherein zu verbieten.

[14.02.2012, 02:08:29]
Dipl.-Psych. Wilfried Vogelbusch 
Rauchen von Mentholzigaretten und Verbot
Vielleicht sollte man Lebendigkeit generell verbieten da sie tödlich ist. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »