Ärzte Zeitung online, 28.08.2018

Bis 30. November

Jetzt für Deutschen Schmerzpreis bewerben!

BERLIN. Bis zum 30. November läuft die Frist für Nominierungen und Bewerbungen um den Deutschen Schmerzpreis 2019 – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird beim Deutschen Schmerz- und Palliativtages im März 2019 in Frankfurt / Main verliehen.

Gestiftet wird der Preis von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) und der Deutschen Schmerzliga e.V. (DSL) – in diesem Jahr erstmals ohne kommerzielle Unterstützung der pharmazeutischen Industrie, teilt die DGS mit. Die Wahl erfolgt durch eine unabhängige Jury und den wissenschaftlichen Beirat. (eb)

Weitere Informationen: http://dgschmerzmedizin.de/deutscher_schmerzpreis.html

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Alzheimer nach frisch gebackenem Brot riecht

Erst lässt der Geruchssinn nach, dann treten Phantosmien auf – ein US-Neurologe berichtet über seine beginnende Demenz, und weshalb die frühe Diagnose für ihn wichtig war. mehr »

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Alkoholverzicht ist gut gegen Vorhofflimmern

Eine kontrollierte Studie schafft Gewissheit: Menschen, die von Vorhofflimmern betroffen sind, können durch Alkoholabstinenz selbst etwas gegen ihre Herzrhythmusstörung tun. mehr »