Ärzte Zeitung, 08.09.2004

Gymnastische Übungen gegen Kopfschmerzen

KIEL (ddp). Patienten mit chronischem oder häufigem Spannungskopfschmerz sollten regelmäßig krankengymnastische Bewegungsübungen für Schulter, Nacken und Rücken machen.

Das empfehlen Spezialisten der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) unter Verweis auf eine Studie an der Universität Parma in Italien.

Was Kopfschmerzspezialisten bislang nur aufgrund vereinzelter Untersuchungen vermuteten, wird den Angaben zufolge jetzt erstmals durch die Studie eines italienisch-dänischen Forscherteams bestätigt: Krankengymnastik ändert zwar nichts an Intensität und Dauer der Kopfschmerzen, aber die Zahl der Kopfschmerztage sank durchschnittlich von 16 auf 12 Tage.

Eine genauere Analyse der Ergebnisse zeigte, daß Patienten mit der chronischen Form dieses Kopfschmerztyps besser auf die Krankengymnastik ansprachen als jene mit der episodischen Form. Darüber hinaus fiel den Wissenschaftlern auf, daß Frauen deutlicher als Männer von der Krankengymnastik profitierten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »