Ärzte Zeitung, 06.02.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Lendenwirbel im Fokus

In den lumbalen Facettengelenken der Wirbelsäule liegt häufig die Ursache von Rückenschmerzen. Diese Erkenntnis im Zusammenhang mit minimal-invasiven Behandlungen ist in den vergangenen Jahren verstärkt in den Fokus von Therapeuten gerückt.

Dazu haben Professor Jörg Jerosch aus Neuss und Professor Jürgen Heisel aus Bad Urach die derzeitigen Erkenntnisse in ihrem Buch "Das lumbale Facettensyndrom" zusammengestellt. Die erste Auflage des Werkes war schon 1994 unter dem Titel "Das Facettensyndrom" erschienen.

Nach einer Einführung in die anatomischen, biomechanischen und neurophysiologischen Grundlagen wird die differenzierte Rückenschmerzdiagnostik mit Betonung manualmedizinischer Untersuchungstechniken und der probatorischen Infiltration beschrieben.

Im Hauptteil gehen Jerosch und Heisel detailliert auf konservative und minimal-invasive Therapiemöglichkeiten ein. Sie schildern genau, wie verschiedene Injektionstechniken vorzunehmen sind. Ergänzt werden diese Kapitel schließlich mit Angaben zu Fusionsoperationen sowie mit Richtlinien der Autoren zur sozialmedizinischen Begutachtung. (ner)

Jerosch, J., Heisel, J.: Das lumbale Facettensyndrom, Springer Medizin Verlag Heidelberg, 2. Auflag 2006, 187 Seiten, 44,95 Euro, ISBN 978-3-540-27709-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »