Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Opioide in der Hausarztpraxis – Chronische nicht-tumorbedingte Schmerzen

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.08.2013

Kommentar zu Durchbruchschmerzen-Leitlinie

Stiefmütterliche Analgesie

Von Peter Leiner

Es wird geschätzt, dass etwa 80 Prozent der Krebspatienten über Tumorschmerzen klagen, und es bei bis zu 80 Prozent davon trotz adäquater Analgesie zu tumorbedingten Durchbruchschmerzen kommt.

Diese Schmerzen treten blitzartig auf, sind extrem stark und werden nicht selten als unerträglich empfunden. Wie stiefmütterlich Durchbruchschmerzen bisher behandelt werden, wird daran deutlich, dass bisher eine einheitliche Definition dieser Schmerzen sowie eine Leitlinie zur Therapie fehlten.

Es ist deshalb zu begrüßen, dass nun mehr als 250 Schmerztherapeuten ihre Erfahrungen und ihr Wissen für das Zusammenstellen von Empfehlungen eingebracht haben, die die Versorgung dieser Patienten verbessern werden. Das therapeutische Arsenal dazu ist vorhanden.

Jetzt geht es darum, zum einen Ärzten zu helfen, Ausbildungsdefizite bei der Erkennung dieses Schmerztyps zu überwinden, und zum anderen die vorhandenen Therapieoptionen optimal auszuschöpfen. Dazu kann die erste Praxisleitlinie für tumorbedingte Durchbruchschmerzen eine wertvolle Hilfe sein.

Dass es auch eine Version speziell für die Krebskranken gibt, macht deutlich, wie sehr Schmerztherapeuten auf gut informierte Patienten setzen - eine der Voraussetzungen für den Therapieerfolg.

Lesen Sie dazu auch:
Krebs: Leitlinie zu Durchbruchschmerzen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »