Ärzte Zeitung, 25.10.2004

Ehrung für Knochenforscher

Einfluß von Apolipoprotein E auf Knochen wird untersucht

BERLIN (Rö). Dr. Arndt Schilling hat beim Orthopädenkongreß in Berlin das diesjährige MSD-Stipendium in Höhe von 10 000 Euro erhalten.

Das Stipendium soll es dem Wissenschaftler aus der Abteilung für experimentelle Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf möglich machen, sein For-schungsprojekt "Untersuchung des Einflusses von Apolipoprotein E auf den Knochenstoffwechsel" an der Universität von San Francisco zu bearbeiten.

Aktuelle wissenschaftliche Daten lassen vermuten, daß es zwischen dem Knochen- und Lipoproteinstoffwechsel wichtige Wechselwirkungen gibt. So ergeben sich Hinweise, daß Apolipoprotein E die Knochenneubildung beeinflußt. Das Bindeglied zwischen ApoE und Knochenstoffwechsel könnten die Triglyzerid-reichen Lipoproteine sein, deren Aufnahme durch ApoE verstärkt wird.

Informationen zum Bewerbungsmodus für die MSD-Stipendien finden Interessenten im Internet unter der Adresse http://www.msd.de/menschen/stip_4400.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »