Ärzte Zeitung online, 11.10.2019

Beckenbodentraining

Pause beim Pinkeln eher schädlich

Unterbrechen Frauen beim Urinieren absichtlich den Harnstrahl, um ihre Beckenbodenmuskulatur zu trainieren, kann das deutliche Nebenwirkungen haben: Das Restharnvolumen wird erhöht, der maximale Urinfluss reduziert.

mut01_8537459-A.jpg

Beim Urinieren besser laufen lassen: Die Sonografie ergab ein fast fünffach höheres Restharnvolumen nach der unterbrochenen Miktion.

© Monthira / stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

Frage: Welche Auswirkungen hat eine unterbrochene Miktion auf die Blasenfunktion?

Antwort: Das Restharnvolumen erhöht sich deutlich, der maximale Harnfluss wird verringert.

Bedeutung: Die Miktionsunterbrechung schadet eher, als dass sie nützt.

Einschränkung: Kleine Studie.

PARIS. Nicht jeder Gesundheitstipp im Internet oder in Lifestyle- und Frauenmagazinen ist harmlos: Versuchen Frauen, ihre Beckenbodenmuskulatur durch absichtliche Miktionsunterbrechungen zu trainieren, schadet dies offenbar der Blasenfunktion, berichten Urologen um Dr. Camille Chesnel vom Hôpital Tenon in Paris (Int J Urol 2019; 14. September).

Die Ärzte kommen zu diesem Schluss, nachdem sie die Auswirkungen eines Pinkelstopps bei 20 gesunden Probandinnen untersucht hatten. Die Frauen im Durchschnittsalter von 39 Jahren und mit einem BMI von im Mittel 21 wurden zu jeweils zwei Harnflussmessungen gebeten.

Harnstrahl alle drei Sekunden unterbrochen

Bei der einen Messung urinierten sie ganz normal bis zur kompletten Blasenentleerung, bei der anderen unterbrachen sie alle drei Sekunden kurz den Harnstrahl.

Die Frauen sollten erst bei deutlichem Harndrang zur Toilette gehen, per Zufall wurde entschieden, ob zuerst eine normale oder unterbrochene Miktion vorgesehen war. Jedes Mal bestimmten die Ärzte die üblichen Miktionsparameter und per Ultraschall das Restharnvolumen der Blase.

Den Frauen fiel die Prozedur nicht leicht, zwei Drittel empfanden sie als sehr unangenehm.

Fünffach erhöhtes Restharnvolumen

Die Sonografie ergab ein fast fünffach höheres Restharnvolumen nach der unterbrochenen Miktion (37 versus 8 ml), fünf der Frauen mit deutlichem Restharnvolumen nach der unterbrochenen Miktion hatten überhaupt kein Restharnvolumen nach dem normalen Pinkeln.

Mit den Unterbrechungen benötigten die Frauen 56 Sekunden für die Entleerung, ohne knapp 30 Sekunden, zudem war der maximale Harnfluss bei der unterbrochenen Miktion signifikant geringer (18 versus 27 ml/min).

Zum Teil waren die Intervalle von 3 Sekunden beim Wasserlassen wohl zu kurz, um den maximalen Harnfluss zu erreichen, zum Teil lag es wohl an dem hemmenden Perineodetrusorreflex, vermuten die Ärzte.

Infektionsgefahr steigt

Da mit dem Restharnvolumen auch die Infektionsgefahr steigt, seien Beckenbodenübungen mit unterbrochener Miktion nicht zu empfehlen, geben die Ärzte um Chesnel zu bedenken.

Zudem könnten solche Übungen eine funktionelle Detrusor-Sphinkter-Dyssynergie auslösen, auch gebe es bislang keine Hinweise, dass die Prozedur der Muskulatur nützt oder einer Harninkontinenz vorbeugt.

Vorteile des kostenlosen LogIns

Auf unserer Webseite finden Sie tagesaktuelle Informationen aus den Themenbereichen Gesundheitspolitik, Medizin und Wirtschaft.

Über ein kostenloses LogIn erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews
  • Praxis-Tipps zur Abrechnung und Organisation
  • Alle medizinischen Berichte lesen
  • Kommentare lesen und schreiben

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt. Weitere Infos und zum Login.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[11.10.2019, 11:37:58]
Dr. Thomas Georg Schätzler 
Man(n) glaubt es nicht: Krankheitsprovozierende Übungen im Netz!
Nur einige von vielen Beispielen auf

https://www.cosmopolitan.de/beckenbodengymnastik-mit-diesen-5-uebungen-trainierst-du-deine-beckenbodenmuskulatur-82893.html
"Fünf Beckenboden-Übungen, die dich stärken
Beckenboden-Übung 1: Pee Stop
Wir fangen gaaaaanz langsam an: Das nächste Mal, wenn du pinkeln musst, hältst du auf der Toilette kurz auf, zählst bis drei, und lässt dann wieder laufen...."

"Einsteiger-Übung 2: Halten Sie den Urinstrahl auf der Toilette kurz an. Danach den Urin weiterlaufen lassen. Dabei hilft es, die Pobacken zusammenzukneifen. Achtung: diese Übung nur verwenden, um erstmalig ein Gefühl für Ihre Beckenbodenmuskulatur zu entwickeln. Ein häufiges und mehrmaliges Unterbrechen des Harnstrahls kann einen verspannten (hypertonen) Beckenboden und eine Reizblase nach sich ziehen, so die Beckenboden-Expertin Landmesser." https://www.special-harninkontinenz.de/beckenbodentraining/

Beckenbodentraining - Alles Wichtige und Übungen für ...
https://sanubi.de/content/beckenbodentraining
"Eine einfache Methode um die Beckenbodenmuskulatur zu identifizieren ist es, beim Wasserlassen den Strahl zu unterbrechen. Denn hierfür sind die Beckenbodenmuskeln, genauer gesagt der PC-Muskel, verantwortlich."

Mf+kG, Dr. med. Thomas G. Schätzler, FAfAM Dortmund

 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Antidepressiva sicherer als gedacht

Wer Antidepressiva benötigt, trägt ein höheres Suizidrisiko - schwangere Patientinnen gebären gehäuft Kinder mit Autismus. Das alles liegt aber wahrscheinlich nicht an der Medikation. mehr »

Buttersäure-Anschlag auf Arztpraxis

Ein Vermummter hat eine Hamburger Arztpraxis mit Buttersäure angegriffen. Drei Personen wurden verletzt. Der Staatsschutz ermittelt, da die Attacke einen politischen Hintergrund haben könnte. mehr »

Spahns Kassenreform im Vorstände-Check

Mit dem „Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz“ will Gesundheitsminister Spahn einen gerechteren Wettbewerb unter den Kassen anfachen. Wir haben vier Kassenvorstände befragt, was sie vom Gesetzentwurf halten. mehr »