Ärzte Zeitung, 21.12.2005

DRK will noch weitere fünf Jahre in Indonesien helfen

Ein Jahr nach der Tsunamikatastrophe in Südostasien will das Deutsche Rote Kreuz noch bis 2010 in stark zerstörten Regionen helfen.

"Der Wiederaufbau ist weiterhin eine ungeheure Herausforderung", sagte DRK-Generalsekretär Clemens Graf von Waldburg-Zeil nach einem Besuch in Indonesien.

In einigen Orten fungiere das DRK inzwischen als Arbeitgeber und bilde Maurer, Betonarbeiter, Stahlflechter oder Brunnengießer aus. Besonders große Hilfe benötigten in den kommenden Jahren Orte wie die Hafenstadt Calang in Aceh, so Waldburg-Zeil. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (32622)
Organisationen
DRK (660)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »