Ärzte Zeitung, 27.02.2009

Rabe Hexalus lenkt vom Klinikalltag ab

Augsburger Puppenkiste spielt für kranke Kinder / Tour durch 25 Krankenhäuser in ganz Deutschland

FANKFURT/MAIN (Smi). Der Rabe Hexalus und seine Freunde haben schon vielen kranken Kindern Mut gemacht. Ab Montag heißt es erneut: "Vorhang auf für Hexalus!". Dann nämlich startet die vom Arzneimittel-Hersteller Hexal organisierte Tour der Augsburger Puppenkiste durch 25 deutsche Kinderkliniken zum siebten Mal.

Figuren der Augsburger Puppenkiste sollen Kindern helfen.

Foto: Hexal AG

Der kleine Rabe Hexalus, die Hexe Flixi, das Känguru, die Schlabberschlange, der Angsthase und die Springmaus erzählen eine Geschichte, die den kleinen Patienten Abwechslung in ihrem schnöden Klinikalltag bringen soll. Die Geschichte stammt aus der Feder des bekannten Kinderbuchautors Paul Maar und ist von der Augsburger Puppenkiste speziell auf die Bedürfnisse kranker Kinder hin inszeniert worden.

In den vergangenen Jahren haben sich die bunten Helden in die Herzen der Kinder gespielt. "Genau das ist unser Ziel", sagt Anne Schardey, Geschäftsführerin der Hexal Foundation GmbH. "Mit der Geschichte vom kleinen Angsthasen, der zum Helden wird, möchten wir lustige und unbeschwerte Bilderszenen für die kranken Kinder aufbauen und ihnen Mut machen. Die Kinder tauchen in die Geschichte ein, sie erleben die Abenteuer und vor allem das gute Ende hautnah mit." Die Geschichte bringe die Kinder vor allem auf andere Gedanken, so Schardey weiter. "Jeder weiß, dass Kinder im Krankenhaus nicht nur körperlich leiden."

Auch die Augsburger Theatertruppe ist mit ganzem Herzen dabei. "Wir wollen die Puppenkiste jedem ermöglichen", erklärt Theaterleiter Klaus Marschall. "Wenn die Kinder nicht zu uns kommen, kommen wir zu ihnen. Phantasie lässt einen so viel erleben, und ich glaube, kranke Kinder brauchen das noch nötiger als gesunde."

Die Tour startet am Montag in Meckenbeuren und geht bis zum 1. April. Stationen sind unter anderem Freiburg, Bonn, Gießen, Mannheim, Torgau, Magdeburg und Würzburg.

Topics
Schlagworte
Panorama (30929)
Organisationen
Hexal (42)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »

Stotter-Therapie im virtuellen Raum

Geschätzt über 800.000 Bundesbürger stottern. Viele von ihnen ziehen sich komplett zurück, weil sie Ablehnung fürchten. Ein Ausweg: Therapie-Methoden, bei denen man zunächst zu Hause sprechen übt – online. mehr »