Ärzte Zeitung, 11.05.2009

Wieder Todesfall in Pflegeheim in der Eifel

TRIER (dpa). Die Serie mysteriöser Todesfälle in einem Pflegeheim in der Eifel reißt nicht ab. Am Sonntagnachmittag ist eine weitere Bewohnerin im Alter von 61 Jahren in Hillesheim gestorben, teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Montag mit. Sie ist das zehnte Todesopfer innerhalb von wenigen Wochen (wir berichteten).

Die Frau war mit ähnlichen Symptomen wie andere Erkrankte im März in das Krankenhaus Gerolstein gebracht worden. Nach einer längeren Behandlung auf der Intensivstation hatte sich ihr Zustand soweit gebessert, dass sie diese Woche das Krankenhaus hätte verlassen sollen, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »