Ärzte Zeitung, 03.06.2013

Hochwasser

Kammer in Sachsen hilft Ärzten

DRESDEN. Die sächsische Landesärztekammer will Ärzten, die vom Hochwasser betroffen sind, Geld zur Verfügung stellen. Bis zu 2500 Euro können Ärzte bekommen, die privat oder beruflich durch die aktuelle Flut in finanzielle Bedrängnis geraten, teilte die Kammer mit.

Man wolle "schnell und unbürokratisch helfen", erklärte Kammersprecher Knut Köhler. Die Anträge können direkt an die Kammer gerichtet werden, telefonisch oder schriftlich. Die Höhe und Art des Schadens muss im Antrag dargelegt werden.

Die Gelder sollen aus dem Fonds der Sächsischen Ärztehilfe kommen. Diesen gibt es bereits seit Anfang Mitte der 90er Jahre, um Ärzte und Familien "vor dringender Not zu schützen".

Schon Hilfe bei Flut 2002

Vom Hochwasser betroffen war am Wochenende zunächst Westsachsen, inzwischen sind im gesamten Freistaat katastrophenartige Zustände zu vermelden. Ortschaften werden teilweise evakuiert - und erste Vergleiche mit der "Jahrhundertflut" von 2002 gezogen.

Schon bei der Flut 2002 stellte die Ärztekammer Hilfen zur Verfügung, aus dem Fond der Ärztehilfe und von einem Spendenkonto. "250 Ärzte haben damals die Hilfe der Kammer in Anspruch genommen", so Sprecher Knut Köhler.

Es soll möglichst allen geschädigten Ärzten geholfen werden. Am Mittwoch werde der Vorstand der Kammer das Hilfsprogramm beschließen. (tt)

Ist ihre Praxis von der Flut betroffen? Schreiben Sie uns: gp@springer.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Therapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor 2018 zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, wie alt die Ärzte in den einzelnen Fachbereichen sind. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »