Ärzte Zeitung online, 09.08.2017

Ausstellung

Junge Patientin gibt Krebs ein Gesicht

HEIDELBERG. Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (NCT) zeigt die von der AWO-Rhein-Neckar initiierte Wanderausstellung "Krebs hat ein Gesicht". Bis 18. August sind 15 künstlerische Selbstportraits der jungen Krebspatientin Vanessa Weil zu sehen. Die Fotos sind Teil eines Kalenders, der zugunsten des NCT verkauft wird.

"Ich habe Krebs – aber ich bin viel mehr als das", begründet Vanessa Weil ihr Projekt. "Ich möchte zeigen, dass Krebs nicht nur Trauer, Schmerz und Tod bedeutet". Bis zum 18. August sind die Bilder im NCT Heidelberg zu sehen und wechseln dann an andere Orte in der Region, unter anderem zur Benefizregatta "Rudern gegen Krebs" am 9. September in Heidelberg.

Die Bilder werden in einer Benefizauktion am 26. Oktober im Rathaus Schriesheim versteigert. Der Erlös aus Versteigerung und Kalenderverkauf fließt in ein von Vanessa Weil initiiertes Lotsenprogramm für Patienten am NCT. Die Künstlerin möchte neuen Krebspatienten durch das Programm ermöglichen, in der schweren Zeit nach der Diagnose von "erfahrenen" Paten begleitet zu werden. Das Lotsenprogramm wird von Vanessa Weil und sechs Sprechern des NCT Patientenbeirats zusammen mit dem Heidelberger Selbsthilfebüro und Mitarbeitern des NCT konzipiert und soll ab Herbst 2017 mit einer Pilotphase starten. (aze)

Der Kalender kann online vorbestellt werden:

www.krebs-hat-ein-gesicht.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

O-Saft senkt das Gicht-Risiko - und hält schlank

Vom Saulus zum Paulus: Galten Fruchtsäfte einst als gesunde Getränke, verbannen heute sogar manche Schulen die süßen Säfte. Forscher brechen jetzt eine Lanze für Orangensaft. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »

Prä-Op-Leistungen - Und wer zahlt jetzt das Labor?

Wenn eine Leistung in der anderen enthalten ist, kann sie nicht gesondert abgerechnet werden. Diese Regelung greift unter anderem beim präoperativen Labor. Die Laborreform ändert daran nichts. mehr »