Ärzte Zeitung, 19.01.2005

FUNDSACHE

Katzen hungern um die Wette

Abspecken liegt im Trend. Nahezu täglich werden neue Diäten vorgestellt, vielerorts rufen Firmen und sogar ganze Städte dazu auf, in gemeinsamer Anstrengung möglichst viele Pfunde purzeln zu lassen. Jetzt werden sogar Haustiere auf Dauerdiät gesetzt, damit sie gegen andere um den Titel des Abspeck-Königs streiten können.

In Großbritannien ist die Katze Mischief zum "slimmer of the year" gekürt worden, wie die Online-Agentur Ananova berichtet. Das sechsjährige Tier, das vor einem Jahr nicht mehr durch die Katzenklappe paßte, hat in neun Monaten fünf Kilo abgenommen und somit 38 Prozent seines Körpergewichts verloren. Jetzt wiegt Mischief nur noch 6,3 Kilogramm.

Sie teilt sich den Titel mit dem Labrador Max, der sich innerhalb eines halben Jahres von 50 auf gut 30 Kilogramm herunterhungern mußte. Belohnt wurde die tierische Anstrengung mit Preisen im Wert von jeweils etwa 4000 Euro. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3198)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »