Ärzte Zeitung, 07.02.2005

Neue TV-Reihe "Super-Frauchen"

Wenn im Fernsehen "Super Mamas" und "Super Nannys" schwierige Kinder in den Griff bekommen, muß dieses auch mit Hunden und Katzen möglich sein: Die Münchner Produktionsfirma Constantin Entertainment, auch zuständig für die "Super Mamas" bei RTL II, plant mit den "Super-Frauchen" eine Reihe über verhaltensauffällige Vierbeiner, die durch zwei Tierpsychologinnen trainiert werden sollen. Geplant sind vier bis sechs Ausgaben. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Organisationen
RTL (118)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »