Ärzte Zeitung, 02.06.2005

Seit 80 Jahren verheiratet

Der Engländer Percy Arrowsmith (105) und seine Frau Florence (100) haben gestern ihren 80. Hochzeitstag gefeiert. Das Guinness-Buch der Rekorde führt sie als das am längsten verheiratete Paar der Welt.

Als sie am 1. Juni 1925 heirateten, war Königin Elizabeth II. (79) noch gar nicht geboren. Ihr Geheimnis für eine lange und glückliche Ehe ist ganz einfach: "Wir gehen immer als Freunde zu Bett", sagte Mrs. Arrowsmith dem "Daily Telegraph". "Wir vertragen uns, bevor wir einschlafen, geben uns einen Kuß und drücken uns."

Ihr Mann könne nur einschlafen, wenn sie seine Hand halte. Meinungsverschiedenheiten gibt es heute höchstens noch, wenn sie eine Soap-Serie im Fernsehen gucken will und er nicht.

"Es ist nicht immer einfach gewesen, aber jede Minute war es wert, denn er ist viel mehr als mein bester Freund: Er ist die Liebe meines Lebens", erzählte die Jubilarin.

Dabei war ihr der Büroangestellte zunächst "sehr ernst und streng" vorgekommen, als sie ihn 1922 zum ersten Mal in der Kirche traf: "Aber er ist bald aufgetaut." Mrs. Arrowsmith schwört übrigens auf einen täglichen Schluck Whisky. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »