Ärzte Zeitung, 22.06.2005

Doppeltes Seitenstechen nach zehn Kilometern: "Wie erklärt das ein Arzt?"

721 Paare beim 3. ratiopharm-Zwillingstreffen in Berlin

Von Pete Smith

Doppelt hübsch: Bei diesem Anblick geht die Sonne auf.

Zwillinge leben in einer ganz eigenen Welt, in der mitunter wundersame Dinge passieren:

Die Brüder Alf und Sven Fehnhann aus Kassel-Kirchditmold etwa erfreuten sich Zeit ihres Lebens bester Gesundheit. Im September 1985 jedoch landeten sie am selben Tag im Krankenhaus, wo sie an der Leiste operiert wurden - beide an der rechten!

Susanne und Heidi Hofstätter (34), Zwillingsschwestern aus Waldstetten bei Schwäbisch-Gmünd, trainierten ein Jahr lang für den Marathon. Als sie dann den ersten öffentlichen Halbmarathon gemeinsam bestritten, bekamen sie bei Kilometer zehn heftiges Seitenstechen - beide an derselben Seite. Susanne Hofstätter: "Wie erklärt das wohl ein Arzt?"

Bei Kilometer zehn mußten sie ihren Halbmarathon fast abbrechen: Susanne und Heidi Hofstätter.
Fotos: ratiopharm
Selbst ihre Autos zeigen auffallende Gemeinsamkeiten: die Berliner Zwillingsschwestern Jacqueline und Janette Riggs.

Die Ähnlichkeit der Berliner Geschwister Jacqueline und Janette Riggs (37) schließlich scheint sogar auf die Fahrtüchtigkeit ihrer Autos abzufärben. Beide kurven mit einem Renault Twingo durch die Großstadt und hatten, so beteuern sie unisono, innerhalb weniger Tage an ihren Autos nicht nur einen Ausfall des jeweils rechten Scheinwerfers zu beklagen, sondern kurz darauf auch noch zwei geborstene Stoßdämpfer.

Vielfaches Willkommen in Berlin: 721 eineiige Zwillingspaare trafen sich auf Einladung des Generika-Herstellers ratiopharm in der Landeshauptstadt zum Erfahrungsaustausch und gemeinsamen Feiern.

Nur drei Geschichten von vielen vergleichbaren, die auf Deutschlands größtem Zwillingstreffen zu hören waren. Der Ulmer Generika-Hersteller ratiopharm hatte zum dritten Mal eingeladen, und 721 Zwillingspaare aus ganz Deutschland kamen nach Berlin (die "Ärzte Zeitung" berichtete). Älteste Teilnehmer waren die Fehnhann-Brüder, die es zusammen auf 158 Jahre bringen, die jüngsten, Malin und Coralie aus Magdeburg, waren gerade sieben Monate jung.

Links: Die ältesten und die jüngsten Teilnehmer des 3. ratiopharm-Zwillingstreffens: die Kasseler Alf und Sven Fehnhann (79) mit Malin und Coralie (sieben Monate). Rechts: Die Zwillinge Folke und Gyde, bekannt aus der TV-Werbung.

Über die seltsamen Koinzidenzen hinaus haben die meisten Zwillinge aber noch von anderen spannenden Erlebnissen zu berichten. "Wir haben eine junge Frau aus Bielefeld kennengelernt, die ihre kranke Zwillingsschwester beim Bewerbungsgespräch vertreten hat - mit Erfolg!", berichtete Folke, die neben Zwillingsschwester Gyde für die ratiopharm-Fernsehspots posiert.

Übereinstimmung bis in die Bartspitze: Zwillinge beim Fest. Schöne Aussichten: Teilnehmerinnen des Zwillingstreffens.

Jan und Jörn aus Hamburg sind bei einem Wettrennen gestartet und haben mit dem alten Hase- und Igel-Spiel gewonnen. Zwei Handballer schließlich, ebenfalls Zwillinge, irritieren ihre Gegner dadurch, daß der eine als Linkshänder spielt, der andere aber mit rechts trifft.

Zwillinge sind halt besonders. Und haben immer etwas zu erzählen.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
Renault (15)
Personen
Pete Smith (526)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »