Ärzte Zeitung, 01.08.2005

Das polnische Parlament hat an Gewicht verloren

Am letzten Sitzungstag vor der Sommerpause ging es am Freitag im polnischen Parlament etwas weniger gewichtig zu. Ursache ist die Aktion "Wir verschlanken das Parlament" der Zeitung Zycie Warszawy und der Monatszeitschrift Samo Zdrowie.

Fünf Abgeordnete hatten zwei Monate unter Aufsicht von Ernährungs- und Fitnessberatern gegen überflüssige Pfunde gekämpft - mit Erfolg. Die Abgeordnetendiät erwies sich vor allem für die Sozialdemokratin Jolanta Banach als erfolgreich, berichtete Zycie Warszawy am Freitag.

Banach verlor 7,5 Kilogramm und paßt nun wieder problemlos in eines ihrer Lieblingskleider. Katarzyna Piekarska vom Bündnis der Demokratischen Linken freut sich über eine schmalere Taille.

Und die Sozialdemokratin Sylwia Pusz ist dank intensiver Bewegung sieben Kilogramm leichter. Für den Wahlkampf fühlen sich die Politikerinnen jetzt buchstäblich fit. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »