Ärzte Zeitung, 21.09.2005

Gelächter im Museum

Die völlig mißratenen Kunstwerke in einer Wachsfigurenschau sorgen derzeit für Schadenfreude und Ärger in Belgien.

"Es sieht mir ähnlich - nachdem ich zwei Tage auf dem Grund eines Kanals gelegen habe", urteilte beispielsweise der Sänger Helmut Lotti über die Figur, die ihn in der Schau belgischer Berühmtheiten zum 175jährigen Jubiläum der Staatsgründung darstellen soll.

Wie ihm geht es vielen anderen Prominenten. Die 200 000 Euro Zuschuß der wallonischen Regionalregierung seien aber dennoch gut angelegtes Geld, meinte die Zeitung "Het Laatste Nieuws" in ihrer gestrigen Ausgabe: "Noch nie ist in einem Museum so gelacht worden." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »