Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Der "Club der WM-Witwen"

Aus Protest gegen die Fußball-Leidenschaft ihrer Ehemänner haben sich etliche englische Frauen zu einem "Club der WM-Witwen" zusammengeschlossen. Der Club wurde nach einem Bericht der Tageszeitung "The Independent" von Engländerinnen gegründet, die sich beim Bingo-Spielen kennengelernt hatten.

Auf einer eigenen Website geben sie "Überlebens-Tips" für die bevorstehenden Wochen. Dazu gehört etwa das Abspielen aller Beatles-Lieder bei voller Lautstärke, um die WM-Kommentare aus dem Fernseher zu übertönen.

Es wird auch empfohlen, sich für die Zeit der WM  einen Liebhaber zuzulegen oder mit der Kreditkarte des Partners so lange in ein Fünf-Sterne-Hotel zu ziehen. (dpa)

Der Club der WM-Witwen im Internet: www.worldcupwidowsclub.com

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

Konsequente Strategie gegen Diabetes

Angesichts der epidemischen Zunahme von Diabetes-Patienten in Deutschland, muss die nächste Bundesregierung unbedingt den Nationalen Diabetesplan umsetzen. mehr »