Ärzte Zeitung, 12.07.2006

Dresdner Elbtal auf Rote Liste

DRESDEN (ddp.vwd). Die UNESCO empfiehlt offenbar die Aberkennung des Titels Weltkulturerbe für das Dresdner Elbtal. Das Maß der Bedrohung des Elbtals durch die geplante Waldschlößchenbrücke werde als hoch eingeschätzt, berichteten die "Dresdner Neuesten Nachrichten" gestern.

Ein aktualisierter Beschlußvorschlag, der der Zeitung vorliege, schlage die Eintragung des Dresdner Elbtals in die Rote Liste vor. Die weiteren Punkte der Bewertung seien äußerst scharf formuliert.

So ist laut Zeitung die Rede von einem "irreversiblen Schaden", den der Bau der Brücke für den Wert und die Integrität des Weltkulturerbes bedeute. Bis 1. Februar 2007 muß ein neuer Bericht vorgelegt werden.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »