Ärzte Zeitung, 24.09.2007

Ahnenforschung per DNA

Ein neues Computerprogramm kann die genetische Abstammung eines Menschen innerhalb weniger Minuten bestimmen. Dazu benötigt die von Biologen, Mathematikern und Informatikern entwickelte Software lediglich eine Probe des Erbguts.

Diese wird in Form eines Abstrichs der Mundschleimhaut von der Person entnommen, deren Abstammung bestimmt werden soll. Mit ihrem Programm möchten die Forscher unter anderem helfen, den Ursprung verschiedener Volksstämme zu bestimmen. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »