Ärzte Zeitung, 18.05.2010
 

Fundsache

Musikgenuss mit Leinenzwang

In der Oper von Sydney steht ein Ohrenschmaus an. Doch Herrchen und Frauchen werden - wenn überhaupt - nur ein leises Pfeifen hören. Denn das 20-minütige Konzert im Rahmen des Vivid Life Festivals wendet sich an Hunde. Das von Laurie Anderson eigens komponierte Stück wird in einem akustischen Frequenzbereich gespielt, den Hunde hören, Menschen aber nicht.

Allerdings werden die Vierbeiner dann doch nicht ins Allerheiligste der wegen seiner Architektur weltberühmten Oper vorgelassen. Das Konzert am 5. Juni findet im Außengelände direkt am Hafen statt. Während Hunde die Musik genießen, werden die menschlichen Begleiter vor allem das Plätschern des Wassers hören. Das Opernhaus wirbt auf seiner Webseite, das Konzert sei ein Muss für alle Vierbeiner. Allerdings gibt es wie in der Oper klare Spielregeln - nämlich Leinenzwang. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

"Super Mario" hält Senioren geistig fit

3D-Computerspiele trainieren die räumliche Orientierung älterer Menschen - und schützen einer Studie zufolge vor Demenz. mehr »

Das "Gewebefenster" ist wichtig!

Warum nach sechs Stunden keine Thrombektomie mehr veranlassen, wenn es noch gute Chancen auf funktionelle Verbesserungen gibt? Das fragen sich wohl viele Neuroradiologen. mehr »

Werden CAR-T-Zellen Standard?

Die FDA-Zulassung der ersten Therapie mit CAR-T-Zellen hat in diesem Jahr für Aufsehen gesorgt. Experten beim ASH-Kongress sind überzeugt, dass die Therapie bei immer mehr Patienten Anwendung finden wird. mehr »