Ärzte Zeitung, 07.06.2011

Fundsache

Wunsch nach iPad geht an die Nieren

Wenn das iPad zur Herzenssache wird, muss eine Niere notfalls dran glauben. Mit dieser klaren Priorität hat ein Teenager in China nach einem Bericht des "Daily Telegraph" auf eine Zeitungsanzeige reagiert, in der Bargeld für eine Nierenspende geboten wurde.

In einem Fernsehbericht von Shenzhen TV in der südchinesischen Provinz Guangdong erklärte der 17-Jährige: "Ich wollte mir das iPad 2 kaufen, hatte aber nicht das nötige Geld." Nach Verhandlungen mit dem Vermittler begab sich der Jugendliche in ein Krankenhaus in der Provinz Hunan, wo die Niere entnommen wurde - gegen 2000 US-Dollar (etwa 1370 Euro).

Nach der Rückkehr nach Hause versuchte er vergeblich, die Neuerwerbung vor seiner Mutter zu verbergen. Mutter und Sohn gingen zur Polizei, doch die zeigte sich hilflos. Die Mobiltelefone der Organvermittler waren längst abgeschaltet. (fst)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »