Ärzte Zeitung, 12.07.2011

Fundsache

Zwei Nonnen auf Crashkurs

Ohne Schutzengel sind in Frankfurt am Main zwei evangelische Ordensschwestern unterwegs gewesen - sie verursachten innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Autounfälle.

Zunächst hatten die Fahrerin (77) und ihre 80 Jahre alten Beifahrerin einen Crash in einer Baustelle. Dort kollidierten sie mit dem Wagen eines 23-Jährigen, verletzt wurde aber glücklicherweise niemand. Aus Sorge, ihr beim Unfall leicht demoliertes Auto könne womöglich liegen bleiben, baten die beiden Ordensschwestern die Polizisten, ihre Fahrt bis zum Dominikanerkloster zu begleiten.

Auf dem Weg jedoch bog die 77-Jährige plötzlich völlig überraschend ab und blieb dann auf einer vierstufigen Treppe stecken. Das Auto wurde von einem Abschleppkran befreit, die Ordensschwestern gingen zu Fuß ins Kloster. (dpa/eb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3203)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »