Ärzte Zeitung, 21.12.2011
 

Fundsache

Baumräuber zieht eine Nadel-Spur

Die britische Polizei hat einen Weihnachtsbaum-Dieb festgenommen, nachdem sie eine Spur aus Tannennadeln bis zu seiner Haustür verfolgt hatte. Die Beamten waren vom Chef einer Baumschule in Splenborough (West Yorkshire) gerufen worden, so die Nachrichtenagentur "Ananova".

Über Nacht waren dort alle Weihnachtsbäume verschwunden einschließlich eiserner Ständer, Stechpalmenkränze und mit Kunstschnee dekorierter kleiner Koniferen.

"Wir sind dann zusammen im Regen der Spur gefolgt, und ich habe noch gescherzt, dass uns zum Meisterdetektiv nur noch ein Vergrößerungsglas fehlt", wird der Baumschulen-Chef zitiert.

Die Bäume konnten dann bei einem Haus am Ende der Spur sichergestellt werden. Als Sahnehäubchen fand die Polizei dort auch noch eine Cannabis-Plantage. Ein 17-Jähriger wurde wegen Diebstahl-Verdachts festgenommen. (eis)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4477)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »