Ärzte Zeitung, 20.02.2012

Fundsache

Kothaufen auf der Autobahn

Den richtigen Namen für die ganze Welt zu finden - das ist für Automobilhersteller ein Minenfeld. Denn im Idealfall sollen Modellnamen Emotionen transportieren.

Im schlechtesten Fall aber kommt bei der kreativen Suche in manchen Ländern ein Name heraus, der übersetzt so etwas wie "Scheißdreck" oder "Stuhlgang" bedeutet.

Ein prominentes Beispiel ist Audi: Das Unternehmen nannte eine Modellreihe e-tron. Auf Französisch heißt étron Kothaufen oder Stuhlgang. Gewagt, denn Feinheiten wie Bindestrich und accent aigu hin oder her: Es ist, pardon, anrüchig.

Missverständnisse auch zwischen Japan und Südamerika: Ein Ozean liegt zwischen den Kontinenten - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Mitsubishi ein Modell "Pajero" taufte.

Im Chile und Argentinien bedeutet das Wichser. Die vulgärsprachliche Bedeutung - "el pajero" - steht sogar in vielen Wörterbüchern. (dpa/bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
Audi (56)
Mitsubishi (24)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »