Ärzte Zeitung, 22.06.2012

Fundsache

Verhüterli mit Hamburg-Wappen

Außen auf der Verpackung prangt das Hamburger Wappen, innen liegt ein kostenloses Verhüterli. Mit Hamburg-Kondomen will die SPD Mitte in der Hansestadt im Kampf gegen sexuell übertragbare Krankheiten punkten.

Rund 20.000 Euro soll die Aktion kosten. Vorbild sei die erfolgreiche New Yorker Aktion, NYC Condom. Die US-Metropole verteile monatlich Zehntausende Kondome umsonst.

Die SPD Mitte will für das Hamburg-Kondom auch Unternehmen mit an Bord holen. So könnten Firmen, auch etwa Kondomhersteller, auf der Rückseite der Packung ihre Werbung platzieren.

Um die Ausführung, etwa wie und wo die Kondome verteilt werden, soll sich die Aids-Hilfe kümmern.

Und für Touristen sieht die SPD Mitte gleich einen weiteren Vorteil: Sie hätten ein nettes Mitbringsel. Im Stadtbezirk Mitte liegt auch das Vergnügungsviertel rund um die Reeperbahn. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Beim Jobsharing nur geringer Spielraum

Ärzte mit Jobsharing-Assistenten, die falsch abrechnen und noch dazu über die erlaubte Leistungsausweitung hinaus, sollen laut BSG beide Verfehlungen zu spüren bekommen. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »