Ärzte Zeitung, 08.04.2013
 

Psychische Erkrankungen

Preis für innovatives Hilfsprojekt

Für junge Erwachsene, die psychisch krank sind, fehlt es oft an geeigneten Unterstützungsmaßnahmen.

FRANKFURT/MAIN. Für das Projekt "Boje - Bedürfnisorientierte Hilfen für psychisch kranke Jugendliche" hat der Leipziger Verein "Wege" den Impuls-Integrationspreis Seelische Gesundheit erhalten. Der von Janssen-Cilag gestiftete Preis ist mit 6000 Euro dotiert.

Der Impuls-Integrationspreis fördert innovative Versorgungsangebote für junge psychisch kranke Erwachsene. Sie passen mit ihrem Krankheitsprofil nicht in die bestehenden Unterstützungsangebote, weder in die Dienste und Einrichtungen der Jugendhilfe noch der Erwachsenen-Psychiatrie.

Das Leipziger Projekt "Boje", richtet sich speziell an diese Altersgruppen und berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse der jungen Menschen und ihrer Familien. Das Projekt soll die Leipziger Versorgungslücke für psychisch kranke Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren schließen.

Nach dem Bausteinprinzip umfasst das Projekt Hilfe bei der Erziehung, sozialpädagogische Familien- und Eingliederungshilfe sowie die Zusammenarbeit mit Eltern, Schule und Ausbildungseinrichtungen.

Versorgungslücke geschlossen

Die die psychisch kranken Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden in einer entscheidenden Entwicklungsphase, nämlich beim Übergang in ein eigenverantwortliches Leben unterstützt.

Die psychosozialen Angebote der Wege e.V. (www.wege-ev.de) schließen eine große Versorgungslücke in der Region, erklärte Laudator Dr. Dusan Hirjak vom Universitätsklinikum Heidelberg.

"Boje" widmet sich jungen Menschen in Krisen und koordiniert kompetente Hilfe in Zusammenarbeit mit den Jugendämtern. Das seit dem Jahr 2006 bestehende ambulante Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 17 bis 21, im Einzelfall bis 27 Jahre.

Ausführliche Infos zum Preis und zu Initiativen, die einen Beitrag zur verbesserten Integration psychisch kranker Menschen leisten, gibt esin der Online-Datenbank www.impuls-psychiatrie.net.

Neu aufgenommen wurden jetzt auch Initiativen, die Angebote speziell für junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen geschaffen haben. (djb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So schützen sich Krebskranke vor Stigmatisierung

Wer an Krebs erkrankt, muss sich auch mit der damit verbundenen Stigmatisierung auseinandersetzen. Forscher raten zu gezielten Gegenstrategien. mehr »

Sport tut den Gelenken gut - auch bei Multimorbidität

Selbst Arthrosepatienten mit schweren Begleiterkrankungen profitieren von regelmäßigem körperlichem Training. Es gibt allerdings eine Voraussetzung. mehr »

So wird Patienten-Verwechslungen effektiv vorgebeugt

Die Beinahe-Verwechslung bei einer Infusion im Krankenhaus soll Ärzte für mögliche Schwachstellen in der Praxisorganisation sensibilisieren. Hierzu gibt es aktuelle Tipps. mehr »