Ärzte Zeitung, 21.01.2005

Stiftung Warentest gibt Burgern gute Noten

BERLIN (dpa). Ob Burger King oder McDonalds: Viele Burger sind besser als ihr Ruf. Von 19 getesteten Burgern aus Fast-Food-Restaurants oder dem Supermarkt wurden acht als "gut", zehn als "befriedigend" und einer als "ausreichend" eingestuft, hat die Stiftung Warentest gestern in ihrem neuen Heft berichtet.

"Der Cheeseburger von McDonalds ist der Testsieger. Er ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Nährwerten pro Portion gut und kann damit überall als Hauptmahlzeit eingesetzt werden und gibt noch genug Raum, einen Saft dazu zu trinken", sagte die Projektleiterin bei Stiftung Warentest, Birgit Rehlender, der Hörfunkagentur dpa-RUFA. Das Problem bei Fast Food seien nicht die Burger, sondern die meist in den Menüs dazu gehörenden Pommes frites.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »