Ärzte Zeitung, 15.03.2006

Neue Belege für intensive LDL-Senkung

LDL-Senkung auf 75 mg/dl bietet Zusatznutzen / Kein Schutz durch Vitamine

ATLANTA (eb). "Je tiefer, umso besser" - die Devise bei Cholesterinsenkung wird durch neue Belege gestützt. Eine Metaanlyse aus vier Studien, in denen eine intensive Lipidsenkung mit einer Standardsenkung verglichen wurde, ist beim Kongreß des American College of Cardiology vorgestellt worden.

Bei den mehr als 27 000 KHK-Patienten der Studien war das LDL-Cholesterin auf 100 oder auf 75 mg/dl gesenkt worden. Die Inzidenzrate schwerer kardiovaskulärer Ereignisse war bei intensiver Lipidsenkung um 16 Prozent niedriger als bei Standardsenkung.

Kein Schutzeffekt ergab sich für die Senkung der Homocystein-Spiegel mit Vitaminen. Eine große Studie dazu wurde in Atlanta vorgestellt.

Lesen Sie weitere Berichte vom ACC-Kongreß >>>

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »