Ärzte Zeitung, 09.10.2007

Viel Zucker erhöht Risiko für AMD

BOSTON (hub). Ein hoher glykämischer Index der Nahrung ist mit einem erhöhten Risiko für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) verbunden (Am J Clin Nutr 86, 2007, 1210). Das hat eine Studie mit fast 4000 Menschen ohne AMD-Symptome zwischen 55 und 80 Jahren ergeben.

Innerhalb von acht Jahren entwickelten sich an über 7000 Augen Zeichen einer AMD. Studienteilnehmer, die Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index verzehrten, hatten dabei ein rechnerisch um zehn Prozent erhöhtes AMD-Risiko. Die Forscher errechneten: Innerhalb von fünf Jahren könnten mit einer niedrig glykämischen Ernährung knapp acht Prozent neue fortgeschrittene AMD-Erkrankungen verhindert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »