Ernährungsmedizin

Viel Zucker erhöht Risiko für AMD

Veröffentlicht: 09.10.2007, 08:00 Uhr

BOSTON (hub). Ein hoher glykämischer Index der Nahrung ist mit einem erhöhten Risiko für altersbedingte Makuladegeneration (AMD) verbunden (Am J Clin Nutr 86, 2007, 1210). Das hat eine Studie mit fast 4000 Menschen ohne AMD-Symptome zwischen 55 und 80 Jahren ergeben.

Innerhalb von acht Jahren entwickelten sich an über 7000 Augen Zeichen einer AMD. Studienteilnehmer, die Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index verzehrten, hatten dabei ein rechnerisch um zehn Prozent erhöhtes AMD-Risiko. Die Forscher errechneten: Innerhalb von fünf Jahren könnten mit einer niedrig glykämischen Ernährung knapp acht Prozent neue fortgeschrittene AMD-Erkrankungen verhindert werden.

Mehr zum Thema

Teilnehmer für Ernährungsstudie gesucht

Verhindert Vitamin B3 schwere COVID-19-Verläufe?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden