Ärzte Zeitung, 19.04.2004

Forscherpreis zu trockenen Augen verliehen

DÜSSELDORF (eb). Beim Symposium "Aktuelle Forschung zum Trockenen Auge" wurde der Forschungspreis des Ressorts "Trockenes Auge" im BVA 2004 verliehen. Das Unternehmen Dr. Mann Pharma Berlin förderte den Preis mit insgesamt 15 000 Euro.

Unter anderen wurde Privatdozent Torsten Witte von der Medizinischen Hochschule Hannover ausgezeichnet. Seine Forschungsgruppe entwickelte einen immunologischen Test zum Nachweis des Sjögren-Syndroms.

Mit einem ELISA zum Nachweis von IgA- und IgG-Antikörpern gegen alpha-Fodrin entwickelten Witte und sein Team den ersten Labortest, der bei 93 Prozent der Betroffenen pathologisch ausfällt. Er eignet sich daher daher auch als Screening-Untersuchung.

Weitere Preisträger sind Dr. Frank Schirra aus Homburg und Dr. Gesa Schäfer aus Magdeburg.

Das Sjögren-Syndrom ist mit einer Prävalenz von 1 zu 100 häufigste Ursache für das trockene Auge.

Topics
Schlagworte
Events (713)
Organisationen
BVA (461)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »