Ärzte Zeitung, 05.12.2005

Königliche Auszeichnung für Krebsforscher

HEIDELBERG (dpa). Eine königliche Auszeichnung ist dem Krebsforscher Professor Harald zur Hausen zuerkannt worden. Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg erhält den mit 50 000 Dollar (etwa 42 300 Euro) dotierten thailändische Prince Mahidol Award, teilte das Zentrum Ende vergangener Woche mit.

Der 69jährige Virologe - er ist Spezialist für Papillomviren - bekommt die Auszeichnung für seine Beiträge zum öffentlichen Gesundheitswesen. Der Preis wird am 26. Januar in Bangkok verliehen und ist nach Seiner Königlichen Hoheit Prinz Mahidol von Songkla benannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »