Ärzte Zeitung, 22.03.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Christina Ott

Christina Ott

Christina Ott - Redakteurin im Ressort Medizin.

© illian

Neue Forschungsergebnisse und ihr Weg in die tägliche Praxis des Arztes - diese Informationen hat Christina Ott im direkten Kontakt mit Experten für die Leser von "Forschung und Praxis" bearbeitet.

Inzwischen wirkt sie im Medizinressort der "Ärzte Zeitung", ihre Schwerpunkte sind Rheuma, Pneumologie und Gastroenterologie. Das Interesse für Medizin begleitet die Diplom-Biologin seit dem Studium.

Von ihrem früheren Nebenjob als Pflege-Assistentin kennt sie den Krankenhausbetrieb in- und auswendig.

Das Herz der Mikrobiologin schlägt nicht nur für Winzlinge, sondern auch für größere Erdenbewohner. So fotografiert sie mit Begeisterung Menschen und Tiere - besonders haben es ihr die afrikanischen Elefanten angetan.

Derzeit bereitet sich die Schwäbin auf die "Hessenprüfung" vor. Eine große Herausforderung: Im Prüfungskomitee sitzen ausschließlich ortsansässige Kollegen.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (707)
Krankheiten
Rheuma (1870)
Personen
Christina Ott (73)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Häufiger Anaphylaxie unter Erdnuss-Immuntherapie

Schlechte Nachrichten für Patienten mit Erdnuss-Allergie: Einer Meta-Analyse zufolge traten unter einer oralen Immuntherapie bei Kindern deutlich mehr allergische Reaktionen auf. mehr »

Unterschiedliche Positionen zur Impfpflicht

Im internationalen Vergleich steht Deutschland in Sachen Masern-Impfschutz gar nicht so schlecht da. Ein Grund, sich auszuruhen, ist das nicht, meinen Ärztevertreter. Doch wie weit sollte eine Impfpflicht gehen? mehr »

Honorar für Leichenschau soll mehr als verdoppelt werden

Eine Arztstunde für rund 220 Euro: Gesundheitsminister Jens Spahn plant eine Neubewertung der Leichenschau in der GOÄ ab 2020. Bei den Ärzten stößt er damit auf Gegenliebe. mehr »