Ärzte Zeitung, 05.06.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Sandra Bahr

Sie hat zunächst eine Ausbildung als Werkzeugmacherin bei einem großen Autobauer gemacht und danach Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Tageszeitung studiert.

Im Porträt

Sandra Bahr: Layouterin

Sandra Bahr (50) kam vor 18 Jahren als Layouterin zur "Ärzte Zeitung" und stieg zunächst in die Tagesproduktion ein.

Zwischendurch betreute sie Magazine von Springer Medizin, jetzt wird sie wieder zur Tageszeitung zurückkehren. Layouts und Grafiken erstellen, mit Redakteuren geeignete Bilder auswählen - das sind ihre Kernaufgaben.

Sandra Bahr gilt als verbindlich, freundlich und stets gelassen. Im oft hektischen Arbeitsalltag wissen das die Kollegen sehr zu schätzen.

In ihrer Freizeit ist sie begeisterte Filmerin und hat gerade eine Dokumentation über Hochwasser-Katastrophen an den Ufern des Mains abgeschlossen.

Das Wasser selbst scheut Kollegin Bahr allerdings nicht. Sie ist Seglerin aus Leidenschaft - auf dem Main, wo sonst.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »