Ärzte Zeitung, 05.06.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Sandra Bahr

Sie hat zunächst eine Ausbildung als Werkzeugmacherin bei einem großen Autobauer gemacht und danach Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Tageszeitung studiert.

Im Porträt

Sandra Bahr: Layouterin

Sandra Bahr (50) kam vor 18 Jahren als Layouterin zur "Ärzte Zeitung" und stieg zunächst in die Tagesproduktion ein.

Zwischendurch betreute sie Magazine von Springer Medizin, jetzt wird sie wieder zur Tageszeitung zurückkehren. Layouts und Grafiken erstellen, mit Redakteuren geeignete Bilder auswählen - das sind ihre Kernaufgaben.

Sandra Bahr gilt als verbindlich, freundlich und stets gelassen. Im oft hektischen Arbeitsalltag wissen das die Kollegen sehr zu schätzen.

In ihrer Freizeit ist sie begeisterte Filmerin und hat gerade eine Dokumentation über Hochwasser-Katastrophen an den Ufern des Mains abgeschlossen.

Das Wasser selbst scheut Kollegin Bahr allerdings nicht. Sie ist Seglerin aus Leidenschaft - auf dem Main, wo sonst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »