Ärzte Zeitung, 26.01.2006
 

US-Staat Arizona

Flötenklänge im Canyon

Rot-buntes Form- und Farbenspiel: der schmale Antelope Canyon im Norden des US-Staats Arizona. Foto: COMEO PR

Der US-Staat Arizona hat nicht nur den Grand Canyon. Eine weitere von Wind, Sand und Wasser in Jahrmillionen geschaffene, spektakuläre Schlucht ist der Antelope Canyon.

Die bunte Sandstein-Schlucht ist nur wenige Meter breit, 150 Meter lang und maximal 30 Meter hoch. Touristen können diesen mystischen Ort nun auf eine besondere Weise kennenlernen: Chief Tosie vom Stamm der Navajo bietet Touren an. Dabei gibt er Fototips und spielt er auf seiner Flöte überlieferte Navajo-Melodien. Die Ausflüge finden täglich um 10.30 Uhr und um 13 Uhr statt, dauern zweieinhalb Stunden und kosten 28,50 Dollar (etwa 23 Euro).

Informationen:

Arizona Office of Tourism
c/o Get it Across Marketing
Telefon: 02 21 / 233 64 08
Fax: 02 21 / 233 64 50
E-Mail: arizona@getitacross.de
Internet: www.antelopeslotcanyontours.com

Topics
Schlagworte
Reise (2200)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »