Ärzte Zeitung, 13.06.2005

In Asien ist Hochsaison für Dengue-Fieber

DÜSSELDORF (ug). In vielen tropischen und subtropischen Ländern ist zur Zeit Hochsaison für Dengue-Fieber. Vor allem Reisende nach Asien oder Mittelamerika sollten darauf hingewiesen werden, daß die einzige Prophylaxe konsequenter Schutz vor den tag- und nachtaktiven Überträgermücken ist.

In Thailand etwa steige mit dem Fortschreiten des Monsunregens das saisonale Übertragungsrisiko fast exponentiell an, meldet das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Landesweit wurden in diesem Jahr bisher 10 390 Erkrankungen, davon allein 2687 in der letzten Maiwoche, registriert, 16 Patienten sind gestorben ("Infodienst" 12, 2005). Die meisten Krankheiten wurden aus den südlichen Landesteilen einschließlich der Hauptstadt Bangkok gemeldet.

In Mittelamerika muß ebenfalls während der Regenzeit, die bis Oktober dauert, mit einem erhöhten Übertragungsrisiko gerechnet werden. In Costa Rica etwa seien in diesem Jahr schon 3560 Erkrankungen registriert worden, im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Anstieg um etwa ein Drittel, so das CRM.

Dengue-Fieber gilt als die kommende Tropenkrankheit. Die Krankheit ist inzwischen in über 100 tropischen und subtropischen Ländern endemisch. Auch auf Hawaii und in Australien gibt es jetzt Dengue-Fieber. Deutsche Touristen haben die Infektion bisher vor allem aus Süd- und Südostasien mitgebracht.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Zum Mückenschutz gibt es viel zu sagen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »