Ärzte Zeitung, 03.06.2009

Patienten-Informationen zu Reiseimpfungen

FRANKFURT/MAIN (eis). Eine Reise ist ein guter Anlass, den Tetanus-Impfstatus und weitere Impfungen bei Reisenden zu prüfen. Daran erinnert das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF).

Ist ein Mensch im Fall einer Verletzung noch ausreichend geschützt, oder muss die Impfung aufgefrischt werden? Labordiagnostische Tests weisen Krankheitserreger und Antikörper im Blut nach. Informationen dazu enthält das kostenlos Faltblatt "Reisemedizin" des IPF.

Bezug: www.vorsorge-online.de

Für Fachkreise:
Impfschutz für Asienreisende
Schutz vor schweren Infekten in Süd- und Ostasien

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »