Ärzte Zeitung, 26.01.2005

200 Ärzte ließen sich in Nordic Walking ausbilden

Sportärzteteam lehrt Theorie und Praxis des Trendsports

85 Jahre alt ist diese Frau, die sich dem Nordic-Walking verschrieben hat. Foto: Sportmedizin Ostalb

NEU-ISENBURG (Smi). Etwa 200 Ärzte haben sich vom Sportmedizinteam Ostalb in den vergangenen zwei Jahren zum "Präventionsinstruktor Nordic-Walking" ausbilden lassen.

Das teilte das aus Ärzten, Physiotherapeuten und Ernährungsberater bestehende Team in Mutlingen mit. Die Ausbildung umfaßt eine Einführung in die Geschichte, Theorie und Praxis des aeroben Ganzkörpertrainings mit Stöcken, dessen Beliebtheit weiter wächst.

Einer neuen Umfrage der GfK Marketing Services zufolge sind zwei Drittel der Bundesbürger dem Walking und Nordic Walking gegenüber aufgeschlossen. Vier von fünf Deutschen haben von diesen Sportarten bereits gehört.

Vor allem bei Frauen sei Nordic-Walking beliebt. Derzeit gibt es zwei Millionen aktive Nordic-Walker in Deutschland. 6,5 Millionen Deutsche sind aktive Walker, 17 Millionen regelmäßige Läufer.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Auf die Technik kommt es an

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »