Ärzte Zeitung, 23.09.2009

Neue Standards für Biopsie bei Brustkrebs-Verdacht

Vereinbarung von KBV und GKV gilt ab Oktober

BERLIN (HL). KBV und GKV-Spitzenverband haben neue Standards für die Gewebeentnahme durch Vakuumbiopsie vereinbart. Sie machen die Indikation für Operationen bei Brustkrebs sicherer.

Verbindlich wurde nun eine Mindestanzahl an Vakuumbiopsien pro Arzt festgelegt. Außerdem wurden spezielle Anforderungen an die Apparate, an den Ablauf der Gewebeentnahme und an eine externe Ergebnisprüfung definiert. Bislang war dies freiwillig.

Gerade angesichts der 2005 in Deutschland begonnenen Einführung eines flächendeckenden Mammografie-Screenings für die über zehn Millionen Frauen zwischen 50 und 69 ist eine qualitätsgesicherte Abklärung bei Brustkrebsverdacht außerordentlich wichtig. Die Evaluation des Screenings ergab zwar, dass die Vorgaben der europäischen Leitlinie zur Treffsicherheit erreicht werden. Dennoch erweisen sich 90 Prozent der Verdachtsfälle nach Mammografie bei weiterer Diagnostik als unbegründet.

Lesen Sie dazu auch:
Mammografie-Screening - Eröffnungsbilanz mit vielen blinden Flecken

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »