Berufspolitik

Neue Standards für Biopsie bei Brustkrebs-Verdacht

BERLIN (HL). KBV und GKV-Spitzenverband haben neue Standards für die Gewebeentnahme durch Vakuumbiopsie vereinbart. Sie machen die Indikation für Operationen bei Brustkrebs sicherer.

Veröffentlicht:

Verbindlich wurde nun eine Mindestanzahl an Vakuumbiopsien pro Arzt festgelegt. Außerdem wurden spezielle Anforderungen an die Apparate, an den Ablauf der Gewebeentnahme und an eine externe Ergebnisprüfung definiert. Bislang war dies freiwillig.

Gerade angesichts der 2005 in Deutschland begonnenen Einführung eines flächendeckenden Mammografie-Screenings für die über zehn Millionen Frauen zwischen 50 und 69 ist eine qualitätsgesicherte Abklärung bei Brustkrebsverdacht außerordentlich wichtig. Die Evaluation des Screenings ergab zwar, dass die Vorgaben der europäischen Leitlinie zur Treffsicherheit erreicht werden. Dennoch erweisen sich 90 Prozent der Verdachtsfälle nach Mammografie bei weiterer Diagnostik als unbegründet.

Lesen Sie dazu auch: Mammografie-Screening - Eröffnungsbilanz mit vielen blinden Flecken

Mehr zum Thema

Diskussionen im Hausärzteverband

Versorgung von Kindern: Randaspekt in der Verbandsarbeit?

Das könnte Sie auch interessieren
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

© Bristol-Myers Squibb

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

© Alpha Tauri 3D Graphics / shutterstock

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

© Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

CAR-T-Zelltherapie

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel