Ärzte Zeitung, 12.06.2012

Missbrauchsschutz für Kinder breit akzeptiert

BERLIN (af). Immer mehr Spitzenverbände der Kommunen, der Wohlfahrt und des Sports unterzeichnen Vereinbarungen für einen verbesserten Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt.

Diese Halbjahresbilanz zog der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, am Dienstag in Berlin.

Im Juni sei eine von zwei bundesweiten Befragungen gestartet, wie Kitas, Heime, Internate, Vereine und Kinderkliniken Schutzkonzepte für Kinder umsetzen.

Eine weitere Befragung solle sich an Schulen und kirchliche Einrichtungen wenden, kündigte Rörig an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »