Ärzte Zeitung, 13.09.2012

Kongress

DEGAM rückt Landärzte in den Fokus

Quo vadis Landarzt, will die DEGAM wissen. Auf ihrem Rostocker Kongress wollen Experten über die Zukunft der ländlichen Räume diskutieren.

FRANKFURT/MAIN (ras). Aktueller könnte das Thema des diesjährigen Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) nicht sein: "Die Zukunft der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum" - so das Motto der diesjährigen dreitägigen Konferenz vom 22. bis 24. September in Rostock.

Die Tätigkeit des Hausarztes in strukturschwachen Regionen sieht Kongress-Präsident Professor Attila Altiner, Direktor des Rostocker Instituts für Allgemeinmedizin, als die große Herausforderung der Zukunft an.

Nationale und internationale Wissenschaftler aus der Allgemeinmedizin werden diskutieren, wie die primärärztliche Versorgung im ländlichen Raum auf Dauer gesichert werden kann.

Parallel dazu findet am 22. September der erste Rostocker Tag der Allgemeinmedizin statt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »