Ärzte Zeitung, 28.05.2014

Berlin

Neue Babyklappe in Hellersdorf

BERLIN. Eine neue Babyklappe ist kürzlich am Vivantes Klinikum Hellersdorf eingerichtet worden. Es ist die erste Einrichtung zur anonymen Übergabe von Babys an eine Wochenstation im Osten der Stadt.

Im ehemaligen Westteil bestehen vier Babyklappen, eine davon am Vivantes Klinikum Neukölln. "Natürlich wünschen wir uns, dass Schwangere sich den Geburtsmedizinern unserer Kliniken anvertrauen. Aber es gibt Situationen, die den werdenden Müttern so ausweglos erscheinen, dass sie erst gar nicht ins Krankenhaus kommen", so Vivantes-Chefin Dr. Andrea Grebe.

Das Angebot ist auf Betreiben von Bernd Siggelkow, Vorstand des christlichen Kinder- und Jugendwerks "Die Arche" entstanden. Hintergrund: Vor etwa einem Jahr wurde ein Baby in Berlin-Hellersdorf in einer Mülltüte tot aufgefunden. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »